Party für eine Leiche 2018

 

 

Wiederaufnahme-Premiere am
03. Februar 2018:

 

 

zum Inhalt:

Die Studenten Windham Branden & Charles Granillo haben ihren Kommilitonen kaltblütig erdrosselt, wohl überlegt und ganz ohne Motiv!

 

Ihr Ziel: der perfekte Mord!

 

Was als Gedankenexperimet in einem Studienseminar begann, wird bitterer Ernst.

"Party für eine Leiche" ist kein konventioneller Krimi, sondern Drama.

Der Mörder muss nicht erst entlarvt werden, sondern profiliert sich stolz ob seiner Tat vor seinen Gästen.

 

Das Theaterstück stammt aus dem Jahr 1929 und wurde 1948 von Alfred Hitchcock unter dem Titel "Cocktail für eine Leiche" verfilmt. Auch heute hat das Leitmotiv von seiner Spannung nichts verloren.

 

 

Inszenierung: Steffen Rose

Plakat und Flyer Zeichnung: Birgit Pakmur vom ATELIER PAKMUR

 

Das ist die 75. Theaterproduktion der kleinen bühne 70!

Party für eine Leiche / Spielplan / Bilder / mehr Infos

Terminübersicht: Party für eine Leiche


 

 

16:00 Uhr

Samstag03. Februar 2018Wiederaufnahme - Premiere: 19.30 Uhr
Sonntag04. Februar 201816.00 Uhr
Freitag,09. Februar 201819:30 Uhr 
Samstag10. Februar 2018

 

19:30 Uhr
Sonntag11. Februar 201816.00 Uhr
Samstag17. Februar 201819:30 Uhr

 

Sonntag18. Februar 201816.00 Uhrletztmals in 2018

 

 

erste Probenfotos unseres Fotografen Karl-Heinz Mierke aus "Party für eine Leiche":

 
 

Szenenfotos aus den Endproben

Presseartikel zu "Party für eine Leiche"

HNA DAS ist los vom 16.09.2017
HNA vom 18.09.2017 zur Premiere von "Party für eine Leiche"
HNA Kassel Service vom 14.02.2018
zu "Party für eine Leiche"
HNA Sparen Sie jetzt vom 25.01.2018

Schneewittchen und die sieben Zwerge

 

 

Bühnenfassung von Karlheinz Komm,

Musik von Amadeus Pakmur,

 

geeignet für Menschen ab 4 Jahren.

 

"Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmer herab. Da saß eine Königin an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte und nähte.

Und wie sie so nähte und nach dem Schnee aufblickte, stach sie sich mit der Nadel in den Finger, und es fließen drei Tropfen Blut in den Schnee. Und weil das Rote im weißen Schnee so schön aussah, dachte sie bei sich: "Hätt´ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen!"

Bald darauf bekam sie ein Töchterlein, das war so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz und ward darum SCHNEEWITTCHEN genannt.... "

 

... der Beginn eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm.

 

Ein großes Darsteller-Ensemble - viele bewährte und manch neue -, die märchenhaft-schönen Kostüme von Petra Hausner, phantasievoll gestaltetet Bühnenbilder, professionelle Unterstützung bei der Maske durch die Hippokrates Kosmetikschule Kassel und die zauberhafte Musik des jungen Kasseler Musikers Amadeus Pakmur tun ihr Übriges für ein unvergessliches Märchenerlebnis!

 

Regie: Ralph Langlotz


Kostüme: Petra Hausner 
Bühnenbild: Andreas Schönebeck / Peter Hartung und Team,
Bühnenmalerei: Markus Weuthen und Team
Plakat und Flyer Zeichnung: Dorothea Hausner

 

Make Up und Maske: Dozentin Seda Yakis und Ihre angehenden staatlich geprüften Kosmetikerinnen der Hippokrates Kostmetikschule Kassel

 

 

Das ist die 40. Märchentheaterproduktion der kleinen bühne 70!

Schneewittchen und die sieben Zwerge / Spielplan / Bilder / mehr Infos

Terminübersicht: SCHNEEWITTCHEN und die sieben Zwerge

 

 

Samstag09. Dezember 2017Premiere: 14.00 Uhr15:30 Uhr
Sonntag10. Dezember 201714:00 Uhr16:30 Uhr
Montag11. Dezember 201708:45 Uhr11:00 Uhr
Dienstag12. Dezember 201708:45 Uhr11:00 Uhr
Mittwoch13. Dezember 201708:45 Uhr11:00 Uhr
Donnerstag14. Dezember 201708:45 Uhr11:00 Uhr
Freitag15. Dezember 201708:45 Uhr11:00 Uhr
Samstag16. Dezember 201714:00 Uhr16:30 Uhr
Sonntag 17. Dezember 201714:00 Uhr

16:30 Uhr*

Samstag

06. Januar 201814.00 Uhr

16:30 Uhr

Sonntag07. Januar 201811:00 Uhr15:30 Uhr
Zusatzvorstellungen:
Samstag,13. Januar 201814:00 Uhr16:30 Uhr
Sonntag,14. Januar 201814.30 Uhrletztmals!

Farb-Erläuterung:

 

 

weiß = noch ausreichend Plätze vorhanden, 

 

gelb = nur noch wenige Plätze vorhanden, bitte telefonisch anfragen,

 

 

rot  =  a u s v e r k a u f t !

 

Scheewittchen und die sieben Zwerge - Probenfotos

 
 

Presseartikel zu "Schneewittchen und die sieben Zwerge"


Ein ungleiches Paar - Wiederaufnahmeaufführungen ab 28. Januar 2017!

 

 

Originaltitel: "The Odd Couple" - Female Version

 

eine Komödie von Neil Simon, Deutsch von Michael Walter

Uraufführung: 11.06.1985 am Broadway

 

Regie: Jasmin Landskron

 

 

Sechs Frauen treffen sich wöchentlich zum Trivial-Pursuit-Spielen. 

Diesmal ist etwas anders: Eine fehlt: Florence - bis sie heulend - von Ihrem Mann verlassen - vor der Türe steht. Damit werden die Fragen des Lebens wichtiger als die von Trivial...

 

 

Eine spritzige Komödie mit viel Wortwitz und Situationskomik, hinreißend dargebracht von einem 6-köpfigen Frauenensemble... nicht zu vergessen: die beiden Spanier!

 

 

 

Premiere: Samstag, 10.09.2016, 19:00 Uhr

(Die Premiere war ausverkauft!)

Ein ungleiches Paar / Spielplan / Bilder / mehr Infos

Terminübersicht: "Ein ungleiches Paar"


Samstag28. Januar 201719:00 UhrWiederaufnahme-Premiere
Sonntag29. Januar 201716:00 Uhr
Samstag04. Februar 201719:30 Uhr
Sonntag05. Februar 201716.00 Uhr
Freitag10. Februar 201719:30 Uhr
Samstag11. Februar 201719:30 Uhr

 

Sonntag

12. Februar 2017

16.00 Uhr

letzte Aufführung

2017

 

Probenfotos aus ersten und späteren Proben: "Ein ungleiches Paar"

Presseartikel zum "ungleichen Paar"

HNA DAS ist los vom 10.09.2016
zu "Ein ungleiches Paar"
HNA vom 12.09.2016
zur Premiere "Ein ungleiches Paar"
HNA DAS ist los vom 28.01.2017
"Ein ungleiches Paar"
HNA Kassel Service vom 28.01.2017
"Ein ungleiches Paar"
HNA Sparen vom 01.02.2017
 


2016 / 2017: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

 

 

ein spannendes Märchenabenteuer nach den Brüdern Grimm in acht Bildern von Marc Gruppe mit Musik von Amadeus Pakmur

 

(empfohlen für Märchenliebhaber ab 5 Jahren)

 

 


Ein Glückskind ist geboren! Vater und Mutter sind glücklich, aber so arm, dass Sie aus Verzweiflung, nicht alle ihre sieben Kinder ernähren zu können, ihr siebtes Kind dem König verkaufen. Was soll einem Glückskind schon passieren?

 

Und es hat viele Abenteuer zu bestehen:

 

den missgünstigen König, die Räuberfamilie und sogar den Teufel samt Großmutter!

 

Eine sehr kindgerechte, dabei poetische Bühnenversion dieses Grimm-Märchens!

 

Premiere: Samstag, 10. Dezember 2016 um 15.30 Uhr

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren / Spielplan / Bilder / mehr Infos


Zum Inhalt:

 


Warum ist der Brunnen in der Stadt versiegt, aus dem früher Wein floss, und der jetzt nicht einmal mehr Wasser gibt?


Warum ist der Apfelbaum im Schlossgarten des Fürstentums, der früher einmal goldene Äpfel trug nun verdorrt und trägt nicht einmal mehr Blätter?


Und warum muss der Fährmann seit langer Zeit in seinem Kahn hin und her fahren und kann nicht aufhören?

 

Wer auf diese Fragen die Antworten weiß, wird reich belohnt!

 

Wird Felix, das Glückskind, die Antworten auf diese Fragen erhalten?

 

 

Acht Stationen, viele Darsteller mit bunten Kostümen in einer märchenhaften Welt!
Ein Märchen, das alles bietet: Spannung, Komik, mit viel Fantasie ausgestaltete Figuren und Situationen.

 

Ein großes Ensemble mit bewährten und neuen Darsteller/innen sowie ein bewährtes Team im Hintergrund sorgen dafür, dass der Besuch unseres Märchens zu einem märchenhaft-schönem, unvergesslichen Erlebnis wird:

  • Regie: Ralph Langlotz

  • Musikkomposition: Amadeus Pakmur

  • Kostüme: Petra Hausner

  • Bühnenbild: Andreas Schönebeck, Peter Hartung, Adeeb Dayoub
  • Maske: Hippokrates-Kosmetikschule Kassel

 

 

Probenfotos: Karl-Heinz Mierke

DAS Räuberpaar:
Adelheid und Galgenstock
Das Königspaar:
Christina Ortelt und Steffen Rose
Teufels Großmutter ist eingeschlafen...
Krönung des Glückskindes durch die Waldfee
Lukas Martin
als Glückskind Felix
 

Presseartikel

HNA DAS ist los vom 10.12.2016
"Der Teufel mit den drei goldenen Haaren"
HNA vom 13.12.2016
Premierenkritik zum "Teufel mit den drei goldenen Haaren"
HNA Kassel Service vom 05.01.2017
zu "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren"

2015 / 2016: Der gestiefelte Kater

 

 

 

Märchen-Lustspiel in drei Akten von Robert Bürkner mit Musik von Amadeus Pakmur -

Regie: Ralph Langlotz

 

 

 

Premiere: 05. Dezember 2015, 15:30 Uhr

 

 

 

Hans, der jüngste von drei Brüdern ist traurig: Die Mühle und der Esel sind verkauft, für ihn übrig geblieben sind nur ein alter Mühlstein und der Mühlenkater.

 

Plötzlich passiert:

 

1. taucht der König nebst seine hübschen Tochter Rosemarie im Ort auf...,

 

2. der böse Zauberer "Hupp" treibt allerhand Schabernack im Ort...,

 

3. der Kater fängt an zu sprechen (?!) und hat    g r o ß e     Pläne...,

 

... und sein Leben erfährt eine Wendung, von der er nicht mal zu träumen gewagt hat...

Der Gestiefelte Kater / Spielplan / Bilder / mehr Infos

Probenfotos aus "Der Gestiefelte Kater"

HNA-Artikel vom 07.12.2015 zur Premiere vom "gestiefelten Kater"

Spielplan "Der gestiefelte Kater" zum Herunterladen

Informationen zum "Gestiefelten Kater" zum Herunterladen


2014 / 2015 / 2016: Mord im Pfarrhaus

 

 

Kriminalkomödie in 5 Szenen von Agatha Christie

 

 

Miss Marple mischt sich nochmals ein!!! Ihr erster Fall -  jeder ist verdächtig...,

7 Aufführungen...

 

 

Wiederaufnahme-Premiere:

Samstag, 30. Januar 2016, 19.30 Uhr

 

endgültig letzte Vorstellung:

Sonntag, 14. Februar 2016, 16.00 Uhr

Mord im Pfarrhaus / Spielplan / Bilder / mehr Infos

Szenenfotos aus "Mord im Pfarrhaus"

Spielplan "Mord im Pfarrhaus"


Samstag30. Januar 201619:30 UhrWiederaufnahme-Premiere
Sonntag31. Januar 201616:00 UhrAUSVERKAUFT
Freitag05. Februar 201619:30 Uhr
Samstag06. Februar 201619:30 UhrAusverkauft
Sonntag07. Februar 201616:00 UhrAUSVERKAUFT
Samstag

13. Februar 2016

19:30 UhrAusverkauft
Sonntag14. Februar 201616:00 Uhr

(letzmals!) Ausverkauft

 

Spielplan "Mord im Pfarrhaus" zum Herunterladen

HNA-Artikel zur Premiere von "Mord im Pfarrhaus"